Zahlen & Fakten

Im Jahr 2015 feierte der Österreichische Wirtschaftsverlag seinen 70. Geburtstag. Im selben Jahr haben wir diese Daten und Fakten unserer bewegten Geschichte recherchiert:

julius raab


1945
wurde der Österreichische Wirtschaftsverlag von Julius Raab gegründet.

2002 verkaufte der Wirtschaftsbund den ÖWV an den Süddeutschen Verlag.

Dieser wurde 2008 in die Südwestdeutsche Medienholding eingegliedert.

Heute
bringt der Verlag
19
Fachmedien und
6
Kundenzeitungen heraus.

Wien

Und wer liest das alles? Pro Monat 1,8 Millionen Unternehmer, was der Einwohnerzahl von Wien entspricht.

Seit 1945 wurden vom ÖWV 511.176.934 Zeitschriften gedruckt. Das erste Mal in
FARBE
wurde 1982 gedruckt.

Gemeinsam bringen alle jemals vom ÖWV gedruckten Magazine und Zeitschriften so viel Gewicht auf die Waage wie 38.508 VW Golf.

auto

Würde man alle Zeitschriften, die wir in 70 Jahren gedruckt haben, aneinanderlegen, würden sie 1,5-mal für die Strecke der Transsibirischen Eisenbahn reichen.

Und für alle, die lieber fliegen: Diese Distanz entspricht der Strecke von Wien nach Sydney.

schiene

pfeil



Aufeinandergestapelt wären die Ausgaben, die 1,8 Millionen Inserate enthielten, übrigens 1km hoch.

CPU

Als erste Homepage des Verlags ging 1999 bauforum.at online. Heute benötigt der ÖWV rund 40 Terabyte Speicherkapazität.

Insgesamt hat der Wirtschaftsverlag in den vergangenen 70 Jahren 5600 Veranstaltungen organisiert, die von
70.000
Teilnehmern besucht wurden. Das entspricht den Einwohnern von Wiener Neustadt und Dornbirn.

Go Green!

2013 startete der ÖWV eine umfassende Nachhaltigkeits-Strategie.
Derzeit arbeiten 16 Arbeitsgruppen am Thema Nachhaltigkeit.

Schwein

Ein paar konkrete Erfolge daraus: Rund 35.000 kWh
Energie wurden durch Servervirtualisierung und 2000 kWh durch energiesparende Monitore eingespart.